Prof. Dr. Horst-Jürgen Gerigk
Prof. Dr. Horst-Jürgen Gerigk

Gerardo Argüelles Fernández von der Universidad Autónoma de Querétaro (Mexiko) analysiert den Roman „Santa María del Circo“ (1998) des mexikanischen Autors David Toscana (geb. 1961 in Monterrey, Mexiko) auf der Grundlage des Werkbegriffs, den Horst-Jürgen Gerigk im Kapitel „Die poetologische Differenz“ seines Buches „Lesen und Interpretieren“ (Göttingen, 2. Aufl. 2006) entwickelt hat.

Text des Aufsatzes
Zum Herunterladen bitte anklicken.
Revista-de-Literatura-Mexicana.pdf
PDF-Dokument [5.6 MB]

Neue Aufsätze

Horst-Jürgen Gerigk

 

Turgenjew und die Musik. Ein Vergleich mit Dostojewskij und Tolstoj

 

Text des Aufsatzes

Horst-Jürgen Gerigk

 

Dostojewskij und Martin Luther

 

Text des Aufsatzes

Horst-Jürgen Gerigk

 

„Die Theorie des Romans“: Georg Lukács und Hegel

 

Text des Aufsatzes

Horst-Jürgen Gerigk

 

Tom Stoppard und Turgenjew. Ein Kommentar zur Dramentrilogie „The Coast of Utopia“

 

Text des Aufsatzes

Horst-Jürgen Gerigk

 

150 Jahre Raskolnikow
Dostojewskij heute

 

Text des Aufsatzes

Horst-Jürgen Gerigk

 

August Strindberg
Fremdbild und Selbstbild im Bannkreis von „Pathographie“ und „Poetologie“

 

Text des Aufsatzes

Horst-Jürgen Gerigk

 

Pasternaks Doktor Schiwago und Dantes Vita Nuova: ein poetologischer Vergleich

 

Text des Aufsatzes

Video

Literaturwissenschaft - was ist das?